Frühjahrsausfahrt 2013 in Schöneck / Vogtland

Am 9.Mai 2013 war es wieder soweit, die Dixi Gemeinde traf sich zur traditionellen Frühjahrsaufahrt, diesmal im Vogtland im schönen Sachsen. Der Donnerstagnachmittag begann mit der Anmeldung im Hotel und Übergabe der Fahrerunterlagen. Zum Abendessen traf mit sich dann um 18 Uhr im Panoramarestaurant zum obligatorische Begrüßungs-Ritual und Besprechung der nächsten Tage und natürlich zu den nicht zu ersetzenden Benzingesprächen. 
Am Freitag früh, die Wolken hängen richtig tief und es schüttet aus Kübeln ( einige wasserscheue Weicheier lassen die Wägelchen lieber im  Hänger ) ging es im einminütigem Startabstand nach sauber ausgearbeitetem Route, laut Road Bock ins „Sachsenländle“ Nach kurzer Fahrt war schon der erste Stopp angezeigt. Wir durften eine private Musik-Maschinen Ausstellung besichtigen und hören, ein tolles Erlebnis, wie früher Disco gemacht wurde.Wir mussten gar nicht lange unsere Dixi´s warm fahren, da hatten wir das nächste Ziel schon im Visier. Im Brauereigasthof wurde uns kompetent das Handwerk Bierbrauen näher gebracht (äh ? !  wo war ich stehengeblieben….) die dabei waren, wissen was ich meine!  Ich denke, unser Wirt hatte wohl den Vatertag noch in den Knochen. Nach deftiger Hausmannskost ging es weiter in der vogtländischen Berg-und Talfahrt, Richtung Schönlind,  wo uns die erste Sonderprüfung mit anschließendem Kaffee und Kuchen erwarteten. Nach erneuter Stärkung ging es im sanften Auf und Ab wieder zurück zum Ausgangspunkt ins Hotel. 
Leider mussten wir an diesem Tag zwei Ausfälle mit Rad-und Getriebeschaden feststellen. Gott sei Dank ist an Leib kein Schaden entstanden, nur das Material, das kann man wieder richten. Wohl aber des Dixi (Fahrer´s) Seele hat a bisser´l   gelitten. 
Am Samstag früh um 9 Uhr starteten wir, diesmal ohne Regen, zur 2.Etappe der Ausfahrt. Der Weg führte uns ins Kosmonautendorf „Morgenröte Rautenkranz“ dort starteten die Mondraketen der ehem. DDR ins All zu ihren Erdumrundungen…. oder war das doch anders? Ja klar, der Verfasser dieser Zeilen konnte den Vortrag und Film im Museum nicht mitverfolgen. Er hatte vergessen sein Zugfahrzeug abzusperren (mit allen Papieren drin) und musste noch mal schnell zurück zum Hotel. 
Zur Weiterfahrt Richtung Eibenstock, zur Stickerei Funke, war ich rechtzeitig zurück. Dort angekommen,  stärkten wir uns mit Kartoffelsuppe und Würstel, um im Anschluss an einer Führung in der hochmodernen Stickerei, in der schmutzresistente Fensterbordüren für Dixi Fahrzeuge hergestellt werden, teilnehmen zu dürfen. Nach einem Wolkenbruch ging die Fahrt, teilweise mit nassen Füssen weiter Richtung Vogtland-Arena, einem Zentrum für Skiflieger. Dort erwartete uns bereits die Crew, zur 2.Sonderprüfung mit anschließendem Besuch der Skiflugschanze. Nach den „Skiflugversuchen“ ging die Fahrt weiter über wunderschöne Straßen nach Road Book zurück ins Hotel. 
Um 19 Uhr trafen wir uns bei herrlicher Abendstimmung wieder zum Essen mit anschließender Siegerehrung. Mit diesem Teil endete unsere Ausfahrt. Der Abend klang noch feuchtfröhlich, wie gewohnt, langsam aus. Am Sonntagmorgen war wieder große Verabschiedung angesagt. 
Wir bedanken uns recht herzlich bei Ullrich und Andreas und seinem Team für die tolle Ausfahrt und die Arbeit die damit verbunden war. 
Michael Bayer 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.