Frühjahrsausfahrt 2012 in Blankenburg / Harz

Nicht nur die Hexen fliegen im Harz tief, sondern auch  für ein paar Tage im Mai die Dixi´s der Dixi Interessengemeinschaft. So geschehen vom 17. – 20. Mai im Harzvorland.Gut gelaunt und bei herrlichem Wetter trafen zu Himmelfahrt 23 Dixi`s im Ferienpark Stukenbreite in Blankenburg ein. Ein fröhliches Wiedersehen am späten Nachmittag  wurde begleitet von den einführenden und erläuternden Worten unseres  Veranstalters, Wolfgang Beck und seiner Gattin. 
Mit Genuss machte man sich dann über die Schlachteplatte her und erging sich dabei in den üblichen Benzingesprächen.Am nächsten Tag pünktlich 8.30 Uhr setzte sich der Tross zur Ausfahrt nach Wernigerode, der bunten Stadt im Harz, in Bewegung. Den einzigen Pechvogel während der ganzen Tage erwischte es bereits wenige km nach dem Start. Ein Zylinderkopfschaden beendete das „Rennen“ frühzeitig.In Benzingerode empfing uns der dortige Bürgermeister. Wir sahen uns dann das Kleinod der Gemeinde, eine wunderschöne Kirche, ähnlich der Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche zu Berlin an und erfuhren alles über den geschichtlichen Hintergrund dieses Bauwerkes. Von dieser Art Kirche gibt es ganz Deutschland nur 3 Stück. 
Weiter ging es in sausender Fahrt nach Wernigerode. Das Ordnungsamt hielt für unsere Fahrzeuge schon eine Abstellfläche unmittelbar am Markt bereit. Hier konnte man sich dann zur Stadtführung an den schönen Fachwerkfassaden und dem einmaligem Rathaus der Alt-stadt nicht satt sehen.Zum Mittagessen begaben wir uns in den Bürgerpark, das ehemalige Gelände der Gartenausstellung von Wernigerode. Im Park selbst fanden wir 50 tolle Miniaturen des „Kleinen Harzes“ mit bekannten und berühmten Gebäuden der Harzregion vor. Alles bis ins kleinste Detail im Maßstab 1:25 liebevoll gestaltet. Vom Wernigeröder Rathaus, der Kaiserpfalz in Goslar bis hin zur Harzer Schmalspurbahn zum Brocken konnte man hier eine Reise quer durch den Harz unternehmen.Von dort setzten wir uns zu der Glasmanufaktur Derenburg in Bewegung und nahmen an einer interessanten Führung  in der Hütte zum Thema „Die Kunst der Glasherstellung“ teil. 
Vorher gab es noch einen kleinen Sekt – Empfang mit Fototermin auf einer Streuobstwiese.Organisiert hatte dies extra für uns die Arbeitsförderungsgesellschaft Harz.Zurück nach Blankenburg zum Abendessen in der „Alten Schule“ war der Abschluss an diesem Tag.Am Tag Zwei der Ausfahrt ging es direkt auf schönen Straßen in das Zentrum von Quedlin-burg. Hier erwarte uns ein Stadtführer der uns reichlich Wissen über die Stadt vermittelte und uns bis zum Marktplatz begleitete. Hier hatte jeder Gelegenheit in 2 Stunden die Altstadt zu erkunden oder die zahlreich vorhandenen Cafes unsicher zu machen.Zurück nach Blankenburg hieß es dann, mit Einkehr zur Mittagsrast im Hotel  „Warnstedter Krug“. 
In Blankenburg erwartete uns der Bürgermeister auf dem Marktplatz am historischen Rathaus und geleitete uns mit seinem Morgan auf das Grosse Schloss zum Kaffee trinken. 
Doch damit war es noch nicht zu Ende. Am Abend saßen wir in gemütlicher Runde im Gewölbekeller „Der Pfeife“, um nach entsprechender Stärkung zusammen mit dem Nachtwächter um die Häuser von Blankenburg zu ziehen.Unsere Fussball – Begeisterten drängten dann aber schon, sie wollten doch sehen, wie der FC Bayern „verwinnt“.Am Sonntag gab es dann das übliche Verabschiedungsritual, ein paar der Teilnehmer verlängerten jedoch ihren Aufenthalt und machten erneut den Harz mit den Dixi`s unsicher. 
Herzlichen Dank an noch einmal dieser Stelle Helga und Wolfgang Beck mit ihrer großen Helferschaar. Sie verhalfen uns zu einem tollen Wochenende, welches wir sicher alle noch lange in Erinnerung behalten werden. 

Helga & Wolfgang

Wir danken Euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.